TUSCH

TUSCH_icon_farben_2014_RZ.indd

Das Gymnasium Lerchenfeld wurde nach einer erfolgreichen Bewerbung für das Programm

»TUSCH – Theater und Schule« ausgewählt und konnte in den Schuljahren 2014 bis 2017 den Schüler*innen die Chance bieten, neben dem regulären Unterricht zusammen mit dem Kooperationspartner Ernst-Deutsch-Theater spannende, innovative und qualitativ hochwertige Theater- oder Tanzprojekte zu entwickeln und realisieren.

Gemeinsam mit Theatermacher*innen erarbeiten die Schüler*innen und ihre Theaterlehrer*innen über einen bestimmten Zeitraum in festgelegten Profilen und Themenbereichen Projekte rund ums Theater. Ziel für alle Beteiligten war es dabei, sich gegenseitig Einblicke in andere Perspektiven und Standpunkte zu ermöglichen und voneinander zu lernen. Gestärkt werden sollte die Handlungsorientierung bei pädagogischen und künstlerischen Prozessen, sowie Verantwortung, Teamfähigkeit und innovatives Denken. Schwellenängste konnten dabei überwunden und Neugier auf fremde Welten und Erlebnisse geweckt werden.

So entstanden in den drei TUSCH-Jahren im Rahmen des Theaterunterrichts, einer AG oder der Theaterwoche in der 5. und 6. Klasse zahlreiche Projekte, die auf der großen Bühne und der plattform–Bühne des Ernst Deutsch Theaters zur Aufführung gelangten:

2014: Warum geht die Welt eigentlich woanders unter? – Klasse 7a bei der Hamburger Theaternacht

2016: »Ohnmacht« ­– Performance des Theaterkurses in Jahrgang 10 innerhalb des Jugendgroßprojekt »Die Räuber« frei nach Schiller; »Träum weiter« Oberstufenkurse Theater und Kunst; »Idomeneus« nach Roland Schimmelpfennig – Aufführung des Oberstufenkurs Theater

2017:»Die Verwandlung« nach Kafkas gleichnamiger Novelle, Theaterprojekt der Kurse Theater, Musik und Audiovisuelle Medien in Jahrgang 10; »nachts« – Performance des Oberstufenkurses

Das bundesweite Projekt startete im Schuljahr 1998 in Berlin, die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung und die Körber–Stiftung initiierten das Projekt 2002 in Hamburg. Getragen wird das Projekt von der Kulturbehörde, der Bürgerstiftung Hamburg und der Stiftung Mercator. 12 Theater und 14 Schulen sind derzeit TUSCH–Partner in Hamburg.

Ansprechpartnerin für die Zusammenarbeit mit dem Ernst-Deutsch-Theater am Gymnasium Lerchenfeld ist Viola Kiefner (viola.kiefner@gyle.hamburg.de)

Hier finden Sie Ergebnisse der Kooperation.