News

  • Das Gymnasium Lerchenfeld lädt ein zum Weihnachtskonzert mehr...
  • Jungsteam als Dritter der Zwischenrunde knapp ausgeschieden mehr...
  • Think green in different colours – Neues vom Umweltrat mehr...
  • China-Austausch: Auszeichnung durch den Mercator-Schulpartnerschaftsfonds mehr...
  • Kulturprogramm: Im Gespräch mit Heinrich Wefing – Schülerinnen und Schüler zu Besuch bei der ZEIT mehr...

Schaurig und dramatisch – Balladenwettbewerb in Jahrgang 7

balladenwettbewerb

Auch in diesem Jahr veranstalteten die Deutschkolleginnen des Jahrgangs 7 einen Balladenwettbewerb.
Über die Veranstaltung berichtet Lena aus der 7d.

Um kurz vor acht am Freitagmorgen strömten 80 Schülerinnen und Schüler in den Musiksaal, in dem schon die neunköpfige Jury, bestehend aus der Deutschlehrerin und zwei Schülern jeder siebten Klasse, wartete.

Nun durfte jede Klasse die zwei Balladen, die den kritischen Schülerohren beim Vorentscheid in der Klasse am besten gefallen hatten, dem Publikum und der Jury im Kampf um den 1. Platz im Jahrgang vortragen.

Die 7a begann und erntete mit den Balladen „ Das Teufelspferd“ und „Mukas Sieger“ großen Applaus. Auch die Beiträge der 7b, „Das Unglück Jutaniens“ und „Das verlorene Kind“, wurden mit Begeisterung beklatscht. Die 7d fesselte das Publikum mit „Die Träne über dem Bild“ und „Frieda Storchfeld“.

Weil jede Ballade auf ihre Art einzigartig war, musste sich die Jury lange beraten. Nach einer halben Stunde jedoch stand das Ergebnis fest: Die Siegerballade „Die Träne über dem Bild“, verfasst von Wynonna, Mani und Julien, kommt aus der Klasse 7d.

Herzlichen Glückwunsch!

Text: Lena (7d)