Fortbildung

Ob in Jahresqualifizierungen, der digitalen Mittagspause oder an Tagen für schulinterne Lehrerfortbildungen (SchiLF) – die Lehrkräfte am Gymnasium Lerchenfeld bilden sich fort zum Lernen und Lehren mit digitalen Medien.

Im Schuljahr 2017/18 findet erstmals eine Jahresqualifizierung Digitale Medien im Umfang von 30 Stunden statt, für die sich 16 Kolleginnen und Kollegen erfolgreich beworben haben.

Die Fortbildungsinhalte decken die sechs Kompetenzfelder der im Dez. 2016 verabschiedeten KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ ab, die zügig verbindlichen Eingang in die nächste Generation der Bildungspläne für die Fächer, auch in Hamburg, finden werden.

Ziele

In der Seminarreihe werden fachspezifische wie fachunabhängige Konzepte des Unterrichtens mit digitalen Medien vermittelt, ausprobiert und im eigenen Unterricht umgesetzt. Es besteht Raum und Zeit zur Reflexion auf der Folie des Unterrichtsalltags sowie auch für die Erstellung von Materialien für den eigenen Unterricht und zur Verwendung in den Fachschaften. Die Ziele sind auf einer individuellen wie systemischen Ebene angesiedelt und gehen inhaltlich über das verbindliche Mediencurriculum hinaus.

Programm

Screenshot Fortbildungsprogramm

Konzept und Dozent

Thomas Spahn, Beauftragter für Mediendidaktik und päd. Mitarbeiter am LI, Referat Medienpädagogik

Die Idee zu einer Jahresqualifizierung geht zurück auf die Arbeit von Micha Busch an der Stadtteilschule Am Heidberg