News

  • Tolles Ultimate-Frisbee-Turnier der Klassen 9 und 10 am Lerchenfeld! mehr...
  • Projekt “Wasser” der 8. Klassen mehr...
  • Der Umbau – Schulleitung, Bauleiterin und Hausmeister stellen sich den Fragen von Schülerinnen und Schülern mehr...
  • Aktuelle kulturelle Veranstaltungen am Lerchenfeld mehr...
  • Unsere Parisreise – notre voyage à Paris! mehr...

Mädchen für Finalrunde qualifiziert! – JungenB in der dritten Runde knapp ausgeschieden!

Unsere Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 haben auch in der dritten Runde des Uwe-Seeler-Pokals wiederum eine tolle Leistung gezeigt und sich als Gruppenzweite ungefährdet für die Finalrunde der  Hamburger Meisterschaften im Hallenfußball qualifiziert.

Es gelangen drei Siege: 1:0 gegen die Heinrich Hertz Schule, 1:0 gegen das Gymnasium Othmarschen und ein 4:2 gegen das Gymnasium Ohlstedt.

Lediglich gegen die körperlich überlegenen Mädchen des Walddörfer Gymnasium wurde mit 0:2 verloren.

Die meisten unserer Mädchen sind im Gegensatz zu den sehr gut spielenden Mädchen vom Walddörfer noch im jüngeren Jahrgang dieser Altersklasse und können damit auch noch nächstes Jahr bei den Meisterschaften mitspielen.

Nun geht es am 10.4.2018 ab 9.00 in der Alsterdorfer Sporthalle in einer Sechsergruppe um den Hamburger Meisterinnentitel im Schulfußball in der Halle.

Bei über 40 mitspielenden Mädchenteams die Endrunde zu erreichen, ist sehr beindruckend, die Mädchen können stolz auf ihre gezeigten Leistungen und ihr Team sein.

Wir wünschen unseren Mädchen hier viel Erfolg und Freude an diesem besonderen Tag!

JungenB in der dritten Runde knapp ausgeschieden!

Auch unsere Jungen des Jahrgangs 2007 hatten es bis in die dritte Runde des Uwe-Seeler-Pokals geschafft, damit waren sie bei über 60 teilnehmenden Teams unter den besten 18 Hamburger Schulteams. Umso bemerkenswerter, wenn man weiß, wie hoch das spielerisch Niveau im Hamburger Schulfußball ist.

Es gelangen ihnen hier ein Sieg gegen die Schule Alsterdorfer Straße (2:0) sowie zwei Unentschieden gegen die Adolph Diesterweg Schule und das Gymnasium Ohlstedt (jeweils 0:0).

Gegen die Sportschule STS Falkenberg/Fischbek (1:3) und die STS Öjendorf (0:2) reichte es dann aber nicht ganz, um sich für die Finalrunde zu qualifizieren. Ein Sieg aus den beiden Spielen hätte für Platz 2 gereicht.
So belegten unsere Jungs etwas unglücklich den fünften Platz in dieser Sechsergruppe.

Die Jungen haben über alle drei Runden tolle Teamleistungen gezeigt und unsere Schule in allen Belangen sehr gut vertreten, darauf können sie sehr stolz sein.

Ein Text von: Stefan Wilken