News

  • Thema „Evolution“: S3 zur Tagesexkursion ins Neandertal mehr...
  • Informationen zur Anmelderunde 2019/2020 mehr...
  • Willkommen am Gymnasium Lerchenfeld! Die Einschulung unserer neuen 5. Klassen mehr...
  • Informationen zur Nachmittagsbetreuung am Gymnasium Lerchenfeld mehr...
  • Schülerinnen und Schüler besuchen Gedenkstätte des KZ Auschwitz mehr...

Mädchen der 5. und 6. Klasse erreichen dritten Platz bei Hamburger Meisterschaften

Unsere Mädchen hatten sich als souveräne Siegerinnen der Vorrunde für die Endrunde der Hamburger Meisterschaften auf dem Kleinfeld qualifiziert. Sie konnten dort im Oktober 2017 alle ihre fünf Spiele gewinnen.
Bei der Endrunde der vier besten Hamburger Teams ging es nun im Juni 2018 um den Hamburger Meistertitel und die damit verbundene Qualifikation für den Bundeswettbewerb.Die Halbfinalgegnerinnen kamen vom Gymnasium Walddörfer. In der Qualifikationsrunde im Oktober gelang unserem Team gegen diese Gegnerinnen noch ein 1:0 Sieg.
Den vorgeschalteten Technikwettbewerb konnte unser Team souverän für sich entscheiden, im Spiel konnte die 1:0 Führung aber leider nicht gehalten werden und am Ende stand es dann 1:1.
Nun musste das 9-Meterschießen die Entscheidung bringen und da war unseren Mädchen das Glück nicht wirklich hold. Mehrfach hätte ein Sieg durch einen eigenen Treffer gesichert werden können, aber letztlich gelang den Walddörferinnen im 9. Schuss der entscheidende Treffer.

Nach diesem denkbar knappsten Scheitern flossen dann vereinzelt auch Tränen, denn es wurde spätestens nach dem deutlichen 5:0 Sieg des Gymnasium Walddörfer im Finalspiel klar, dass das Halbfinale quasi das vorgezogene Endspiel gewesen war.

Im kleinen Finale gelang unseren Mädchen dann aber doch noch ein Sieg und damit auch ein schöner Abschluss der Meisterschaften. Letztlich überwog die Freude über die eigene Leistung und den damit errungenen dritten Platz der Hamburger Meisterschaften.

Die Mädchen können sehr stolz auf ihre tolle Teamleistung und den erzielten Erfolg sein!

Text: Stefan Wilken