News

  • Das Gymnasium Lerchenfeld lädt ein zum Weihnachtskonzert mehr...
  • Jungsteam als Dritter der Zwischenrunde knapp ausgeschieden mehr...
  • Think green in different colours – Neues vom Umweltrat mehr...
  • China-Austausch: Auszeichnung durch den Mercator-Schulpartnerschaftsfonds mehr...
  • Kulturprogramm: Im Gespräch mit Heinrich Wefing – Schülerinnen und Schüler zu Besuch bei der ZEIT mehr...

Hamburger Meister im Volleyball – Schüler des Lerchenfeld gewinnen Mixed-Konkurrenz

Hamburger Meister 5 bis 7

Schülerinnen und Schüler aus der siebten Klasse haben einen grandiosen Volleyball-Erfolg erreicht. Sie haben den Mixed-Wettbewerb bei “Jugend trainiert für Olympia” in ihrer Altersstufe in Hamburg gewonnen.

Der große Finaltag fand in der Halle des Johannes-Brahms-Gymnasiums statt.
Im Halbfinale trafen unsere Volleyballer – Viktor, Sara, Pascal, Jordana, Moritz, Hannah und Bilal – auf das Team des Gymnasiums Grootmoor. In einem äußerst spannenden Match wurde der erste Satz mit 25:21 gewonnen. Im zweiten Satz änderten sich die Verhältnisse, denn Grootmoor konnte diesen relativ deutlich mit 25:14 für sich entscheiden. Den Höhepunkt der Spannung erreichte das Spiel am Ende des dritten Satzes, der als Tie-Break ausgespielt wurde. Hier hatten die Spielerinnen und Spieler aus Bramfeld bereits Matchball. Doch dem Team des Lerchenfeld gelangen vier Punkte in Serie, womit der Sieg eingefahren werden konnte.

Die Mannschaft stand nun im Finale den Lo­kal­ma­ta­doren des Johannes-Brahms-Gymnasiums gegenüber. Der erste Satz ging knapp mit 25:22 an die Gastgeber. Auch im zweiten Satz ging es eng zu, doch das Lerchenfeld hatte hier das bessere Ende auf seiner Seite und gewann mit 25:23. Also musste auch hier der Tie-Break die Entscheidung bringen. Hier konnten sich unsere Siebtklässlerinnen und Siebtklässler mit 15:10 durchsetzen.

Großer Jubel brandete auf! Die erfolgreichen Volleyballerinnen und Volleyballer wurden mit Sieger-Shirts und Goldmedaillen belohnt. Von den Organisatoren wurde das hohe Niveau der Endrunde gelobt und die Freude über die spannenden Spiele zum Ausdruck gebracht.