News

  • Das Gymnasium Lerchenfeld lädt ein zum Weihnachtskonzert mehr...
  • Jungsteam als Dritter der Zwischenrunde knapp ausgeschieden mehr...
  • Think green in different colours – Neues vom Umweltrat mehr...
  • China-Austausch: Auszeichnung durch den Mercator-Schulpartnerschaftsfonds mehr...
  • Kulturprogramm: Im Gespräch mit Heinrich Wefing – Schülerinnen und Schüler zu Besuch bei der ZEIT mehr...

Fußballturniere unserer Schulteams im Schuljahr 2016/17

titelbild

Jugend trainiert für Olympia (Hamburger Meisterschaften auf dem Feld)

Drei der Jahrgangsturniere der Hamburger Schulmeisterschaften auf dem Feld fanden in der ersten Novemberwoche 2016 statt. Auch wenn letztlich keines unserer drei Teams die Qualifikation für die nächste Runde geschafft hat, so haben unsere Jungen gut gespielt und konnten mit z.T. sehr starken gegnerischen Teams erfolgreich mithalten.
Beeindruckend war bei allen unseren Teams zudem der gute Teamgeist, der freundliche Umgang mit den gegnerischen Teams und das durchgängig sehr faire Spielverhalten. Zudem war bei allen unseren Teams das Ausscheiden letztlich nur denkbar knapp und teils auch etwas unglücklich.

Jungen WK3 (Jahrgang 2003 und jünger)

Auf den Sportplätzen an der Scharbeutzer Straße in Rahlstedt war es zwar zunächst richtig kalt und die beiden Plätze waren an den Rändern tatsächlich zunächst noch mit Rauhreif überzogen, dann kam aber die Sonne durch und es war ein richtig schönes und faires Turnier.

Im ersten Spiel der Fünfergruppe ging es gegen das Gymnasium Oberalster. Unser Team war spielerisch klar überlegen und zeigte ein schön anzusehendes Kurzpassspiel. Es fehlte aber über weite Strecken des Spiels “der Zug zum Tor”. Dieses änderte sich erst gegen Ende des Spiels und unser Team konnte in den letzten fünf Minuten noch zwei Treffer erzielen und gewann mit 2:0.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Turnierausrichter von der STS Oldenfelde. Ein ausgeglichenes Spiel endete verdient mit 0:0, hier hatten wir uns eigentlich vorher mehr ausgerechnet.

Nun war schon absehbar, dass es in der Endabrechnung um Platz 2 wahrscheinlich auch um das Torverhältnis ginge. Die deutlich stärkste Mannschaft des Turniers kam von der STS Otto Hahn und hatte ihre ersten beiden Spiele gegen unsere Konkurrenten um Platz 2 jeweils mit 3:0 gewonnen. Nun mussten wir gegen sie antreten und wären vermutlich schon mit einer knappen Niederlage zufrieden gewesen. Dieses gelang aber leider nicht und wir verloren auch mit 0:3. Deren spielerische Überlegenheit mussten wir anerkennen.

Im letzten Spiel des Turniers ging es nun gegen die STS Poppenbüttel, nach den Beobachtungen der vorherigen Spiele ein für uns durchaus schlagbarer Gegner. Es war allerdings klar, dass wir gewinnen oder ein eher torreiches Unentschieden (ab 2:2) erzielen mussten, um die Chance auf ein Weiterkommen zu wahren. Es war letztlich ein wirklich eigenartiges Spiel. Unser Team war 13 der 15 Spielminuten deutlich überlegen und hatte Torchancen für mehrere Spiele, allerdings führten die ersten beiden “verschlafenen” Minuten zu einem völlig unnötigen 0:2 Rückstand. Nach dem Anschlusstreffer in der 7.Minute war es quasi ein Spiel auf ein Tor, unserem Gegner gelang es mitunter “taktisch geschickt” das Spiel zu verzögern und uns lief zunehmend die Zeit davon. Leider fiel der erlösende Ausgleichstreffer trotz einer Aneinanderreihung von Großchancen gegen Ende des Spiels für unser Team nicht mehr. Viele unserer Spieler haderten durchaus zu Recht nach dem Spiel damit, dass der Schiri doch hätte nachspielen lassen müssen. Allerdings hatten wir es auch so selbst in der Hand gehabt, dieses Spiel zu gewinnen.

So endete ein schönes und sehr spannendes Turnier mit einem denkbar knappen Ausscheiden unseres insgesamt stark aufspielenden Teams.

jungen-wk3

WK2 (Jahrgang 2001 und jünger)

Bis zur letzten Minute des dritten Spiels der Vierergruppe (ein Team hatte kurzfristig abgesagt) wahrte unser Team bei überaus widrigen Witterungsbedingungen die Chance auf ein Weiterkommen. Nach einem heftigen Regenschauer zu Beginn des Turniers war der ohnehin schon aufgeweichte Rasenplatz an der Memellandallee kaum noch bespielbar und viele Spielaktionen litten darunter.

In unserem ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger der STS Ida Ehre lag unser Team schnell mit 0:2 zurück, kämpfte sich aber zurück ins Spiel und konnte kurz vor Schluss zum Endstand von 2:2 treffen.

Im zweiten Spiel gegen die STS Eppendorf trafen wir auf einen unangenehmen Gegner, der Gegner spielte unangemessen hart und fiel auch durch unangenehme verbale Ausfälle negativ auf. Einen 0:1 Rückstand konnten wir schnell ausgleichen und es gelang kurz vor Schluss der hochverdiente Führungstreffer zum 2:1 für unser Team. Bei einer noch verbleibenden Spielzeit von knapp zwei Minuten wäre eine Sicherung des eigenen Vorsprungs gerade bei den schlechten Platzverhältnissen eigentlich nicht so schwierig gewesen. Unser Team drängte allerdings auf das 3:1 und wurde sehr unglücklich in der letzten Szene des Spiels ausgekontert. So stand es am Ende nur 2:2.

Nun standen wir im letzten Spiel unter Druck und mussten gegen die STS Hamburg Mitte gewinnen. Trotz des deutlich merkbaren Kraftverlustes bei unserem Team konnte das Spiel insgesamt ausgeglichen gestaltet werden. Unser Team hatte einige eigene Torchancen, hatte aber auch Glück, als unser Torwart einen Elfmeter halten konnte. Bis zum Schluss drängte unser Team auf den für ein Weiterkommen nötigen Siegtreffer, wurde dann aber in der letzten Spielminute ausgekontert und verlor mit 0:1.

Der erzielte dritte Platz genügte nicht für ein Weiterkommen. Unser Team der 8. – 10.Klassen zeigte insgesamt eine couragierte und faire Teamleistung und schied insgesamt recht unglücklich aus.

jungen-wk2

WK1 (Jahrgang 1998 und jünger)

Auf dem Teutonia-Sportplatz an der Max Brauer Allee fielen viele Entscheidungen erst in den jeweils letzten Minuten und es ging sehr eng zu in der Vierergruppe. Bei einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten pro Spiel merkte man allen Teams bei sehr regnerischem Wetter zunehmend auch die Erschöpfung an.

Unserem Team gelang ein souveräner 3:1 Sieg gegen die STS Barmbek. Im Spiel gegen den Ausrichter vom Gymnasium Allee ging es erheblich enger zu. Einen 0:1 Rückstand konnte unser Team zu Beginn der zweiten Halbzeit egalisieren und hatte durchaus etliche Siegchancen. In der letzten Aktion des Spiels traf dann leider der Gegner und erzielte den 2:1 Siegtreffer. Im Spiel gegen den späteren Turniersieger, das Team des Kaifu-Gymnasiums, verloren wir dann letztlich verdient mit 0:2 und schieden als Tabellendritter aus.

Unser Team der Klassen 11 und 12 zeigte insgesamt eine sehr überzeugende Teamleistung gegen starke Gegner und war auch im Bereich der Fairness vorbildlich.

WK 4 (Jahrgang 2005 und jünger)

Im Jahrgang WK4 wird auf dem Kleinfeld (7:7) gespielt, die erste Runde findet erst im April 2017 statt. Hier haben wir vermutlich ein sehr starkes Team und rechnen uns gute Chancen auf ein Weiterkommen aus.

Mädchen

In den Altersklassen WK3 und WK4 hatten wir wie auch in den letzten Jahren wieder Mädchenteams gemeldet. Leider mussten wir unsere Meldungen nach Bekanntgabe der Spieltermine wieder zurückziehen, da diese in unserer Projektwoche lagen und mit unabdingbaren schulischen Terminen kollidierten (Klassenreisen; Schnuppertage in Betrieben).

Ausblick

Uwe Seeler Pokal (Hamburger Hallenmeisterschaften im Fußball)

Das Gymnasium Lerchenfeld hat in allen vier Wettbewerben Teams gemeldet. Diese treten Anfang Dezember 2016 in der ersten Runde zu Hallenturnieren an. Hier wird bei den Jungen und den Mädchen in den Altersklassen 2004 und jünger sowie 2006 und jünger gespielt.

uwe-seele-pokal

Archivbild

maedchen-wk3

Archivbild

Altona-Cup 2016

Wir spielen am 16.11.2016, ab 9.00 Uhr, in der Sporthalle der STS Kurt Tucholsky nun bereits zum fünften Mal in Folge beim Altona-Cup für fünfte und sechste Klassen mit. Besonders schön an diesem Turnier ist, dass Jungs- und Mädchenteams gleichzeitig ihre Turniere in einer Halle austragen. So wurde sich in den letzten Jahren ganz toll gegenseitig angefeuert, gemeinsam gefreut und gelitten. Für die 20 mitspielenden Schüler/innen wird dieses bestimmt wieder ein tolles Erlebnis, für einige gerade auch so kurz nach dem Schulstart am Gymnasium Lerchenfeld.

altona-cup

Archivbild

Hamburger Mixed Meisterschaft, Klasse 5 und 6

Ende Januar sind wir dann auch bei den Hamburger Mixed Meisterschaft für die Klassen 5 und 6 in der Alsterdorfer Sporthalle dabei. Hier nehmen wir auch schon seit etlichen Jahren teil. Es spielen meist um die 20 Teams mit und es waren bislang immer schöne und faire Turniere.

In den letzten Jahre konnten wir hier durchaus auch Überraschungserfolge verbuchen (2 x Platz 4; 1x Platz 2), am Wichtigsten ist aber sicherlich auch hier das gemeinsame Erlebnis und der Stolz, die eigene Schule vertreten zu dürfen.

hamburger-vizemeister-mixed

Archivbild

Bezirkspokal 2017

Im Bezirkspokal treten Ende Mai Klassenteams der Klassen 5 und 6 auf dem Kleinfeld gegeneinander an. Hier werden wir voraussichtlich mit den Siegerteams unseres Schulturnieres vom Juli 2016 dabei sein.